Wie Willy der Wal uns hilft, die Welt zu retten

Dezember 21, 2023

In der Natur ist alles miteinander verbunden, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so offensichtlich ist. Die interaktive Geschichte von Willy, dem Wal, zeigt den Kindern, was wechselseitige Beziehungen in der Praxis für ihr eigenes Leben und das der anderen bedeuten. Bei mehreren Aufführungen in Deutschland und Nepal im Jahr 2023 bot dieses einzigartige Programm vielen Kindern die Möglichkeit zu erfahren, warum der Schutz der Wale und des Ozeans so wichtig für unser eigenes Überleben auf diesem Planeten ist.

Kinder auf die Herausforderungen unserer Zeit vorbereiten

Kinder werden vom Klimawandel und anderen Schieflagen des globalen Systems am meisten betroffen sein. Damit sie mutig für eine gemeinsame Zukunft handeln können, ist es wichtig, dass sie verstehen, wie eng alles in der Natur miteinander verbunden ist und dass die Natur geschützt werden muss, um das Leben zu erhalten.

Interdependenz ist die Grundlage aller Existenz: Alles ist Teil eines Systems sich gegenseitig bedingender Regelkreise, die die unbestreitbare Gemeinsamkeit aller Lebewesen darstellen.

Auch wenn Kinder noch einen leichteren Zugang zu dieser universellen Tatsache des Lebens haben, hindern sie die Informationsflut und unzählige Ablenkungen oft daran, ein tieferes Verständnis zu erlangen und es auf ihre eigene kreative Art und Weise auf alltägliche Erfahrungen anzuwenden.

Die Faszination der Natur mit Willy dem Wal wiederentdecken

Um das zu unterstützen, was in jeder von uns natürlich in sich trägt, und um die Bedeutung der gegenseitigen Abhängigkeit praktisch zu zeigen, haben wir die interaktive Reise mit Willy, dem Wal, als Teil der Akasha Education entwickelt.

Gemeinsam mit der Taucherin Tilda folgen die Kinder Willy und erkunden die magische Unterwasserwelt. Sie lernen, wie sich unsere Entscheidungen und Handlungen auf die Wale und ihren Lebensraum auswirken – ganz gleich, ob wir nahe oder weit entfernt vom Meer leben. Sie lüften auch das Geheimnis der Superkräfte der Wale, die die Ressourcen des Lebens schützen und uns und allen Lebewesen auf unserem schönen blauen Planeten helfen, zu überleben: Dank der Wale haben wir alle genug Sauerstoff zum Atmen und Kohlendioxid wird aus der Luft absorbiert. Hier finden Sie weitere Hintergrundinformationen.

Willys Reise schafft einen Raum für Kinder, in dem sie Zeit haben, zu beobachten und ihre eigenen Schlüsse aus den Fakten zu ziehen, die die Natur uns liefert. Das Programm richtet sich an Kinder zwischen 5 und 10 Jahren sowie an deren Eltern und Erzieher. Nach der 40-minütigen interaktiven Geschichte haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Eindrücke in Kunstwerke zu verwandeln, die sie nutzen können, um anderen ihr Wissen zu vermitteln.

Rückblick und Ausblick

Bislang hatten wir die Gelegenheit, dieses einzigartige Programm bereits einige Male in Deutschland und Nepal anzubieten und dabei mehr als 100 Kinder, Eltern und Lehrer zu erreichen. Die Kreativität der Kinder und ihre praktische Herangehensweise an die Herausforderungen, mit denen die Wale, der Ozean und der gesamte Planet konfrontiert sind, zu erleben, ist eine wirklich inspirierende und hoffnungsvolle Erfahrung.

Elena Melcher,
Nord Süd Forum München e.V.

„Willys Reise war eine ganz besondere Erfahrung, unvergleichlich mit anderen Kinderprogrammen. Es war so faszinierend, wie einfach die wissenschaftlichen Fakten den Kindern vermittelt wurden. Noch ein paar Tage danach sprach mein Sohn darüber, was wir tun müssen, um Wale und uns selbst zu schützen. Vor allem das Thema Plastikverschmutzung und wie sie sich auf die Wale auswirkt, hat ihm deutlich vor Augen geführt, dass unser Handeln Konsequenzen hat. Ich selbst habe auch viel gelernt!“

Angetrieben von der natürlichen Neugier und Lernbereitschaft der Kinder planen wir, das Programm in den kommenden Monaten an der Akasha-Akademie sowie an anderen Standorten für weitere Kinder anzubieten.

Haben Sie und Ihre Kinder Lust, an der nächsten Reise teilzunehmen?
Melden Sie sich für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns in den sozialen Medien, um über die nächsten Termine informiert zu werden.

Sind Sie ein Pädagoge und möchten Sie mehr über unsere Bildungsprojekte erfahren?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schicken Sie uns eine E-Mail an j.mohren@akasha-academy.org.

Wir freuen uns darauf, Sie bei unserem nächsten Tauchgang oder einfach nur zum Austausch von Ideen und Erfahrungen begrüßen zu dürfen!